Carola Seibt, Violine

Die Geigerin Carola Seibt begann im Alter von vier Jahren mit dem Violinunterricht. 1992 studierte sie als Jungstudentin bei Prof. Mintchev an der Folkwang-Hochschule in Essen und wechselte nach dem Abitur zu Prof. Ida Bieler an die Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Carola Seibt nahm an Meisterkursen bei den Professoren Ozim, Brandis und Krebbers (Violine) und bei den Quartetten Melos, Cherubini und Alban Berg (Kammermusik) teil. Sie wurde als Stipendiatin von den Stiftungen “Live Music Now” und “Villa Musica” gefördert.

2001 gründete sie das Verano Quartett, in dem sie nach wie vor Mitglied ist. 2002 studierte sie im Rahmen des Erasmus-Austauschs ein Jahr lang an der Guildhall School of Music and Drama in London. Seit 2005 ist sie Mitglied des Trio Ardin.

Carola Seibt war Konzertmeisterin unter anderem im Landesjugendorchester NRW und spielte als Stimmführerin der 2. Violinen im Gustav Mahler Jugendorchester unter Claudio Abbado und Seiji Ozawa. In der Zeit 2003 bis 2005 wirkte sie in namhaften Orchestern wie dem NDR Sinfonieorchester Hamburg und dem Mahler Chamber Orchestra mit. Seit August 2005 ist sie beim Sinfonieorchester Wuppertal fest angestellt.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.