Conrad Suske, Violine

Der Geiger Conrad Suske ist 1958 in Leipzig geboren. 1971 bis 1981 studierte er an den Musikhochschulen “Hanns Eisler” Berlin und “Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig. In Leipzig absolvierte er das Studium in den Fächern Violine und der Meisterklasse Kammermusik bei Professor Gerhard Bosse. 1981 wurde Conrad Suske Mitglied des Gewandhausorchesters Leipzig, das ihn 1984 in die Position des stellvertretenden 1.Konzertmeisters berief. Umfangreiche Tätigkeit im Duo mit verschiedenen deutschen Pianisten. Seit 1993 Mitglied des Orchesters der Bayreuther Festspiele. 1989 wurde er Mitglied des Gewandhaus-Quartetts, mit dem CD-Produktionen (zuletzt die komplette Einspielung der Streichquartette L.v.Beethovens, die mit dem “Preis der deutschen Schallplatten-Kritik 2004″ ausgezeichnet wurde) sowie Konzerttourneen zu den international renommierten Musikfestivals und Konzerthäusern in Europa, Japan, Nord- und Südamerika breiten Raum einnehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.