Dominic Chamot, Klavier

Dominic Chamot wurde 1995 in Köln geboren und besucht dort zur Zeit das Humboldt-Gymnasium. Im Alter von 5 Jahren erhielt er den ersten Violinunterricht von seinem Vater, mit sieben lernte er autodidaktisch das Klavierspiel, improvisierte und komponierte. Mit 9 Jahren bekam er Klavierunterricht von Ruriko Goto-Lutz, mit 12 Jahren wurde er in das “Pre-College Cologne” der Hochschule für Musik Köln in die Klavierklasse von Sheila Arnold aufgenommen, mit 16 Jahren wurde er Jungstudent bei der gleichen Professorin. Er erhält Kammermusikunterricht von Anthony Spiri, Paolo Alvarez und Michael Faust und besucht regelmäßig Meisterkurse, zuletzt bei Karl-Heinz Kämmerling und Dmitri Bashkirov. Seine Konzerttätigkeit führte ihn in verschiedene deutsche Städte sowie nach Frankreich, Belgien und in die Niederlande; im Liszt-Jahr 2011 erregte er Aufsehen mit der Interpretation des vollständigen Zyklus “Die Schweiz” aus den “Années de pèlerinage”. Im Sommer 2012 wird er sein Debüt bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und beim Schwetzinger Mozartfest haben. Dominic Chamot hat eine ganze Reihe von nationalen und internationalen Auszeichnugen bekommen; zuletzt hat er im Mai 2012 beim “Eurovision Young Musicians” in Wien als Finalist Deutschland vertreten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.