Klaudia Zeiner, Alt

Klaudia Zeiner wurde in Zabrze (Polen) geboren. Von 1985 bis 1989 besuchte sie die Spezialklasse für Musikerziehung in Wernigerode und war zu der Zeit Mitglied des Mädchenchors sowie des Rundfunkjugendchors Wernigerode. Von 1990 bis 1997 studierte sie Gesang bei Prof. Heidi Rieß-Berthold an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” in Leipzig. Neben Solopartien bei verschiedenen Hochschulaufführungen vervollständigte sie ihr Können durch die Teilnahme an Meisterkursen für Gesang u.a. bei Prof. Barbara Schlick, Prof. Horst Günther und Prof. Ulrich Furrer. Sie errang 1996 den 2. Preis im Fach Gesang beim 10. Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb sowie Sonderpreise des Mitteldeutschen Rundfunks und des EUROPERA-Orchesters. Seit 1994 ist Klaudia Zeiner Mitglied des Chors des Mitteldeutschen Rundfunks in Leipzig. Sie ist eine im In- und Ausland gefragte Gesangssolistin im Lied- und Oratorienfach. Darüber hinaus ist sie an Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen beteiligt. Im Jahr 2005 sang sie im Bundesverwaltungsgericht unter der Leitung von David Timm in Richard Wagners Fliegendem Holländer die Mary.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.