Martin Petzold, Tenor

Martin Petzold, geboren bei Leipzig, erhielt seine erste musikalische Ausbildung als Mitglied des Thomanerchors. Es folgte ein Gesangsstudium an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. Nach einem Engagement am Landestheater Halle gehört der Tenor seit 1988 dem Solistenensemble der Oper Leipzig an. Daneben führten ihn Konzert- und Operngastspiele in bedeutende Musikzentren auf vier Kontinenten. Dabei arbeitete er u.a. mit den Dirigenten Kurt Masur, Peter Schreier, Georg Christoph Biller, Ton Koopmann, Heribert Breuer und Gothart Stier zusammen. 2001 wurde er zum Kammersänger ernannt. Neben seiner eigenen solistischen Arbeit gibt Martin Petzold seine Erfahrungen auch an jüngere Sänger weiter, so als Stimmbildner beim Thomanerchor und seit 2002 als Dozent bei internationalen Meisterkursen.

In den vergangenen Jahren entstanden zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen sowie CD- Einspielungen bei Philips classics, Decca, ram, bei japanischen Labels und apollon classics. Im März 2005 sang Martin Petzold die Matthäus-Passion von J. S. Bach unter der Leitung von Riccardo Chailly in Mailand. Im Mai 2005 gab er am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig den Steuermann im Fliegenden Holländer von R. Wagner unter der Leitung von David Timm. Zu den weiteren Höhenpunkten gehörten 2005 und 2006 Konzerte zur Wiedereinweihung der Dresdner Frauenkirche sowie Konzertreisen mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester nach Frankreich und England. Zum Jubiläum des Leipziger Universitätschor im Juli 2006 sang Martin Petzold in C. Orffs Carmina Burana unter der Leitung von David Timm in der Großen Halle des Bundesverwaltungsgerichts.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.