Pavel Gililov, Klavier

Der Pianist Pavel Gililov wurde 1950 in Donezk (Sowjetunion) geboren. Nach seiner Ausreise kam er zunächst nach Österreich und ließ sich dann in Deutschland nieder. Er ist Professor für Klavier an der Hochschule für Musik Köln. Seit 2003 besitzt er die deutsche Staatsbürgerschaft. Nachdem der russische Komponist Dimitri Kabalewski sein herausragendes musikalisches Talent entdeckt hatte, nahm Pavel Gililov am Konservatorium in Sankt Petersburg das Klavierstudium auf, das er mit Auszeichnung abschloss. Noch während des Studiums gewann er 1972 den nationalen Moskauer Klavierwettbewerb. 1975 war er Preisträger des internationalen Chopin-Wettbewerbs in Warschau, 1978 des internationalen Viotti-Klavierwettbewerbs in Vercelli. Pavel Gililov tritt als Solist auf und ist ein gefragter Kammermusiker. Er ist Mitglied des Philharmonischen Klavierquartetts und arbeitete u.a. mit den Cellisten Mischa Maisky und Boris Pergamenschikow sowie dem Geiger Viktor Tretjakow zusammen. Er gibt zahlreiche Meisterkurse in Japan, Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Daneben ist er Gastprofessor an der Sommerakademie des Mozarteums in Salzburg und Jurypräsident beim International Beethoven Competition Bonn für Klavier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.