Wempe-Neujahrskonzert 2020

„Jubiläen“

Freitag, 17. Januar 2020, 20:00 Uhr

Leipziger Barockorchester

Alexander von Heißen – Cembalo (Finalist des XXI. Internationalen Bachwettbewerbes 2018)
Mathias Kiesling – Traversflöte
Konstanze Beyer – Violine und Leitung

Giuseppe Tartini (1692–1770)
Concerto für Streicher Nr. 5 D-Dur

Johann Christian Bach (1735–1782)
Cembalokonzert Nr. 6 f-Moll W C 73

Christoph Förster (1693–1745)
Ouvertüre für Streicher und B. c. G-Dur

Guiseppe Sammartini (1695–1750)
Concerto grosso a-Moll op. 5 Nr. 4

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 BWV 1050

Das Konzert ist ausverkauft!

Duo Goicea-Banciu

Mittwoch, 12. Februar 2020, 19.30 Uhr

in Kooperation mit dem Leipziger Klassik-Label GENUIN

Ioana Cristina Goicea – Violine
Andrei Banciu – Klavier

Erich Wolfgang Korngold:  „Mädchen im Brautgemach“ (Nr. 1 aus der Suite „Viel Lärm um Nichts“, op. 11)

Richard Strauss: Sonate für Violine und Klavier Es-Dur, op. 18 (1887)

Erich Wolfgang Korngold:  „Holzapfel und Schlehwein (Marsch der Wache)“ (Nr. 2 aus der Suite „Viel Lärm um Nichts“, op. 11)

César Franck:  Sonate für Violine und Klavier in A-Dur (1886)

Grieg Quartett

Der Konzertbetrieb wird voraussichtlich mit diesem Konzert wieder aufgenommen!

Karten sind demnächst nur noch über die Musikalienhandlung Oelsner erhältlich.
Einzelheiten werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Mittwoch, 2. September 2020, 19.30 Uhr

Elisabeth Dingstad – Violine
Gunnar Harms – Violine
Immo Schaar – Viola
Christoph Vietz – Violoncello

Johan Svendsen, Streichquartett a-Moll op. 1
Ludwig van Beethoven, Streichquartett F-Dur op. 59/1
Felix Mendelssohn-Bartholdy, Streichquartett Es-Dur op. 1

Sonderkonzert IMAL

Die IMAL entfällt pandemiebedingt in diesem Jahr vollständig

im Rahmen der Internationalen Mendelssohn-Akademie der HMT Leipzig

Mittwoch, 2. September 2020, 19.30 Uhr

Künstler und Programm stehen noch nicht fest

Klavierabend

in Kooperation mit der Alfred-Reinhold-Stiftung (Blüthner)

Freitag, 6. November 2020, 18:00 Uhr

Christopher Hinterhuber – Klavier

Das Programm steht noch nicht fest