Wempe-Neujahrskonzert 2020

„Jubiläen“

Freitag, 17. Januar 2020, 20:00 Uhr

Leipziger Barockorchester

Alexander von Heißen – Cembalo (Finalist des XXI. Internationalen Bachwettbewerbes 2018)
Mathias Kiesling – Traversflöte
Konstanze Beyer – Violine und Leitung

Giuseppe Tartini (1692–1770)
Concerto für Streicher Nr. 5 D-Dur

Johann Christian Bach (1735–1782)
Cembalokonzert Nr. 6 f-Moll W C 73

Christoph Förster (1693–1745)
Ouvertüre für Streicher und B. c. G-Dur

Guiseppe Sammartini (1695–1750)
Concerto grosso a-Moll op. 5 Nr. 4

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 BWV 1050

Das Konzert ist ausverkauft!

Duo Goicea-Banciu

Mittwoch, 12. Februar 2020, 19.30 Uhr

in Kooperation mit dem Leipziger Klassik-Label GENUIN

Ioana Cristina Goicea – Violine
Andrei Banciu – Klavier

Erich Wolfgang Korngold:  „Mädchen im Brautgemach“ (Nr. 1 aus der Suite „Viel Lärm um Nichts“, op. 11)

Richard Strauss: Sonate für Violine und Klavier Es-Dur, op. 18 (1887)

Erich Wolfgang Korngold:  „Holzapfel und Schlehwein (Marsch der Wache)“ (Nr. 2 aus der Suite „Viel Lärm um Nichts“, op. 11)

César Franck:  Sonate für Violine und Klavier in A-Dur (1886)

Grieg Quartett

Mittwoch, 2. September 2020, 19.30 Uhr

Elisabeth Dingstad – Violine
Gunnar Harms – Violine
Immo Schaar – Viola
Christoph Vietz – Violoncello

Johan Svendsen, Streichquartett a-Moll op. 1
Ludwig van Beethoven, Streichquartett F-Dur op. 59/1
Felix Mendelssohn-Bartholdy, Streichquartett Es-Dur op. 1

Sonderkonzert IMAL

Die IMAL entfällt pandemiebedingt in diesem Jahr vollständig

im Rahmen der Internationalen Mendelssohn-Akademie der HMT Leipzig

Mittwoch, 2. September 2020, 19.30 Uhr

Künstler und Programm stehen noch nicht fest

Ensemble Leipzig Berlin

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:30 Uhr

Thomas Timm – 1. Violine
Christoph von der Nahmer – 2. Violine
Martin von der Nahmer – 1. Viola
Matthias Benker – 2. Viola
Andreas Timm – 1. Violoncello
Jürnjakob Timm – 2. Violoncello (Tschaikowski)

Ludwig van Beethoven:  Streichquintett C-Dur op. 29
Pjotr Iljitsch Tschaikowski:  Streichsextett d-moll op. 70 – „Souvenir de Florence“