Datenschutz

Dem Verein Kunst und Justiz im Bundesverwaltungsgericht e.V. liegt viel an dem Schutz personenbezogener Daten. Mit diesen Ausführungen informieren wir Sie, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Für den Verein gelten die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von Personen, die Daten in unserem Auftrag verarbeiten, beachtet werden.

Kontaktdaten des Verantwortlichen im Sinne der DSGVO

Kunst und Justiz im Bundesverwaltungsgericht e.V.
c/o Bundesverwaltungsgericht
Simsonplatz 1, 04107 Leipzig
kunstundjustiz@bverwg.bund.de
vertreten durch den Vorstand:
Vorsitzender: VRiBVerwG Prof. Dr. Rüdiger Rubel
Stv. Vorsitzender: RiBVerwG Dr. Martin Fleuß

Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei der Nutzung des Online-Angebots verarbeiten wir personenbezogene Daten. Wir speichern Ihre Angaben auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen, besonders befugten Personen möglich.

Wenn Sie eines unserer Kontaktformulare verwenden, bitten wir Sie um die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer Anschrift, gegebenenfalls auch Ihres Titels, Ihrer Amts- oder Branchenbezeichnung, Ihrer Telefon- und Faxnummer, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Bankverbindung sowie um sonstige personenbezogene Daten, die zur weiteren Bearbeitung Ihres Anliegens notwendig sind. Der Zweck des jeweiligen Formulars ergibt sich aus dem jeweiligen Kontext. Sie müssen dem Verein nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Zwecke des Begründung, Unterhaltung und Beendigung der Beziehung jeweils erforderlich sind oder zu deren Erhebung der Verein gesetzlich verpflichtet ist. Ohne diese Daten wird der Verein in der Regel eine Beziehung weder aufnehmen noch unterhalten können und eine bereits bestehende Beziehung beenden müssen. Sofern Sie nur Kontakt zu unserem Verein aufnehmen möchten, können Sie selbst bestimmen, welche Daten Sie angeben. Personenbezogene Daten der in Art. 9 DSGVO bezeichneten besonderen Kategorien werden durch den Verein nicht verarbeitet. Die vorstehend aufgeführten Daten werden ausschließlich für Zwecke der Vereinstätigkeit, insbesondere für die Kommunikation mit den Betroffenen in Vereinsangelegenheiten, für die Beitragsverwaltung und für den Verkehr in steuerlichen Angelegenheiten, verarbeitet.

Mit der Nutzung unserer Website willigen Sie in die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe des Ihre Daten nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO ein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Dieser Widerruf macht die bis dahin erfolgte Verarbeitung nicht unrechtmäßig. Die Daten werden gelöscht, sobald diese nicht mehr für den jeweiligen Zweck benötigt werden.

Wir setzen sogenannte „Cookies“ (kleine Dateien mit Konfigurationsinformationen) ein, um die technische Nutzbarkeit der Website zu gewährleisten. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO.

Weitergabe personenbezogener Daten und Auftragsdatenverarbeitung

Innerhalb des Vereins erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Zudem erfolgt eine Weitergabe personenbezogener Daten an Kreditinstitute insbesondere zur Einziehung der Mitgliedsbeiträge sowie an die Steuerberatung und Finanzverwaltung zur Regelung steuerlicher Angelegenheiten.

Auskunft und Berichtigung

Sie haben gegenüber dem Verein das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Das Auskunfts- und Löschungsrecht unterliegt den Einschränkungen nach den §§ 34 und 35 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Sie haben zudem das Recht, der Datenverarbeitung durch die Vereinigung zu widersprechen (Art. 21 DSGVO). Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO), kann diese jederzeit widerrufen werden; die Rechtmäßigkeit der auf Grund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt. Ihnen steht ferner ein Recht zur Beschwerde bei dem Sächsischen Datenschutzbeauftragten, Postfach 12 00 16, 01001 Dresden, zu.

Links zu anderen Websites

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.